030 28 88 5733
tests@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Career4YoungPotenzialanalyse
für junge Talente
Eignungstests
& Online-Testtrainings
Eignungstests Tipps
& Informationen
Assessment Center Video
& eBooks
Alle anzeigen: Praxisberichte

Bewerbung beim österreichischen Bundesheer

Erfahrungsbericht zum Testverfahren

Um beim österreichischen Bundesheer angestellt zu werden, ist eine 3 Tage Testung vorgesehen. Gruppendiskussion, Selbstpräsentation, Sporttests, Mathematik, Rechtschreibung, usw. Inklusive einer zusätzlichen Herausforderung: Schlafentzug.

Um beim österreichischen Bundesheer angestellt zu werden, ist eine 3 Tage Testung vorgesehen. Die Testung für ganz Österreich findet in der Kaserne Ebelsberg, in der Nähe von Linz, statt. Man kann bereits am Vortag zwischen 18:00 und 22:00 Uhr anreisen. Dies ist auch zu empfehlen. Am Ende des Testes ist man entweder Mannschaftstauglich, Unteroffizierstauglich oder Offizierstauglich. Dieses Ergebnis ist dann 1 Jahr gültig. D.h. man hat 1 Jahr Zeit beim Bundesheer in einer Funktion einzusteigen.

Am ersten Tag wird vor allem medizinisch getestet. Um 6:00 Uhr morgens ist Tagwache und man wird von einem Mitarbeiter freundlich geweckt. Ohne Frühstück geht es mit einem Bus vom Bundesheer in die Stellungskommission nach Linz. Dort wird Urin abgegeben und Blut abgenommen. Den medizinischen Fragebogen sollte man unbedingt wahrheitsgetreu ausfüllen. Es wird auf Medikamente sowie auf Drogen getestet. Werden Abweichungen zum Fragebogen festgestellt, wird der Kandidat ausgeschieden.

Frühstückspause

Im Stationsbetrieb wird weiter getestet: Datenerfassung, Sehtest, Hörtest, Lungenvolumen, Größe und Gewicht, EKG, Blutdruck und weitere. Frauen und vereinzelt Männer müssen noch einen Ergometertest (Belastungs-EKG) bestreiten. Bei 50 Watt wird gestartet. Alle 2 Minuten wird um 25 Watt erhöht. Frauen müssen 150 Watt erreichen Männer 200 Watt (150 bzw. 200 Watt austreten). Am ersten Tag ist man viel damit beschäftigt, einfach nur zu warten. Daher vielleicht etwas zum Lesen mitnehmen. Mit dem Bus zurück in die Kaserne. Abendessen. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung.

Kurzes Auswahlverfahren für Azubis

Einladung zur Techniker Krankenkasse

Am leichtesten lernt man von anderen. Teilnehmer schildern Ihre Erfahrungen und berichten von Ihrem Assessment Center

Bericht lesen

Der zweite Tag

Tagwache ist wieder 6:00 Uhr morgens. Der 24 Stunden Psychotest beginnt. Nach dem Frühstück geht es bereits in Sportbekleidung in den Lehrsaal. Hier wird der Tagesablauf erklärt. Erste Station ist der Fitnessraum. Hier werden Liegestützen überprüft. Auf eine genaue Ausführung wird penibel geachtet. Die sportlichen Leistungslimits können auf http://www.bmlv.gv.at/karriere/frauen/images/pdf/limits.pdf eingesehen werden.

Weiter geht es auf die Laufbahn. 2400m laufen auf Zeit. Danach ist etwas Zeit für Körperpflege und danach wieder in den Lehrsaal. Ein Psychiater, der vom Bundesheer beauftragt ist, führte uns in die Testung ein und erklärte was uns in den nächsten Stunden psychologisch erwartet. Hier wird der Ton etwas rauer. Bis jetzt waren die Mitarbeiter ausgesprochen nett und freundlich. Doch beim Psychologen hatte man eher den Eindruck, dass er schon länger beim Bundesheer als Befehlshaber arbeitet.

In einem Fragebogen wurden verschiedene Daten aus dem eigenen Lebenslauf abgefragt. Auch Fragen über das Alter und Beruf der Eltern, Geschwister, Freundin/Frau kommen vor. Auf diese Fragen wird dann im psychologischen Abschlussgespräch nochmal näher eingegangen. Aber dazu später mehr. Man sollte auch die letzten drei Fragen mit ja beantworten. Diese wären: Würden Sie fürs Bundesheer umziehen? Würden Sie an einem Auslandseinsatz teilnehmen? Erklären Sie sich bereit den Dienst mit der Waffe zu versehen?


Der nu-Test

Dieser Test hat uns über den ganzen Prüfungsablauf begleitet. Hier handelt es sich um einen Konzentrationstest. Jedes erste u nach einem n muss ausgestrichen werden. Und das ganze natürlich unter Zeitdruck (8 min.). Dieser Test kommt immer wieder zwischendurch vor.

Nächster Test: Merkfähigkeit

Ein kurzer militärischer Text muss gelesen werden. Zahlen, Datum und verschiedene Wörter sind sich zu merken. Die zu merkenden Wörter sind GROSS geschrieben. Diese Daten werden etwas später in Form von Fragen wieder abgefragt.

Symbole merken

Auf einer Seite sind ca. 15 Symbole abgebildet. Diese Symbole haben unterschiedliche Umrandungen. Diese sind sich zu merken.

Jetzt wieder der Text: verschiedene Fragen zum Text sind zu beantworten. Danach die Abfrage der Symbole. Die Umrandungen sind nun wieder den Symbolen zuzuordnen. Im Anschluss folgte ein Test zur Logik und Abstraktion: Figurenreihen fortsetzen.

12:30 Mittagessen


Station 1: Gruppendiskussion

In der Gruppendiskussion bekommt jeder die Aufgabe, verschiedene Eigenschaften einem guten Soldaten zuzuordnen und nach Wichtigkeit zu reihen. Anschließend wird in der Gruppe eine gemeinsame Reihenfolge ausdiskutiert. Dabei darf es zu keiner Abstimmung kommen. Am Ende muss jeder bewerten, wer am meisten und wer am wenigsten zur Diskussion beigetragen hat. Auch dieses Ergebnis wird in der Gruppe diskutiert.

Station 2: Selbstpräsentation 4 Minuten

Nach einer Vorbereitungszeit von 10 Minuten muss ein Vortrag zu seiner eigenen Persönlichkeit abgehalten werden. Eltern, Geschwister, schulischer und beruflicher Werdegang, Zukunftsaussichten sowie Hobbies sollen im Vortrag vorkommen. Der Vortrag wird wieder von den Bewerbern bewertet. Der Beste sowie der Schlechteste muss wieder von jedem genannt und begründet werden. Bei der Präsentation sollte man ziemlich genau auf die 4 Minuten kommen.

Station 3: Brücke bauen

Zwischen 2 Tischen muss in einer Gruppe von 4 Leuten eine Brücke aus Untersuchungsstäbchen gebaut werden. Ich denke dies ist physikalisch nicht möglich. Hier geht es eher darum, seine Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. Das heißt: Auf keinen Fall aufgeben. Verschiedene Lösungsansätze diskutieren und probieren. Sich in die Gruppe einfügen.

Alle diese Stationen wurden von Bundesheerangehörigen beobachtet und bewertet.

16:00 Abendessen und Unterhaltung: Informationsvortrag (Auslandseinsätze, Wehrrecht,...), Entspannter Vortrag über das Bundesheer.

Deutschprüfung

Es wird die Rechtschreibung, die Grammatik, das Lesen und der Wortschatz überprüft. Grammatik: In verschiedenen Sätzen müssen Buchstaben eingesetzt werden. Rechtschreibung: Ein Lückentext ist auszufüllen. Lesen: Zu kurzen Texten muss die Überschrift gefunden werden. Der Deutschtest dient nur zur Orientierung und ist kein KO Kriterium.


Schwimmen

Wieder rein in den Bus. Es geht ins Hallenbad nach Linz (Gugl). 15 Minuten schwimmen in erkennbaren Brust- oder Kraulstil. Oder besser gesagt: 15 Minuten über Wasser halten. Und wieder zurück in die Kaserne. Gehört sicher auch zu den angenehmeren Übungen.

Rechentest

Mathematik: Es kommen die vier Grundrechenarten. Leichte Textaufgaben, Umrechnungsaufgaben, Gleichungen und Bruchrechnungen vor. Der Rechentest dient nur zur Orientierung und ist kein KO Kriterium.

Jump and Reach und Klimmzüge im Schräghang

Jump and Reach: Zuerst wird die Höhe markiert. Danach muss aus dem Stand so hoch als möglich gesprungen werden. Die Differenz ergibt den Wert.

Klimmzüge im Schräghang: Auch hier ist wieder auf eine korrekte Ausführung zu achten (Körperspannung).


Schlafentzugsphase

Abendspaziergang: Es ist nun ca. 01:30 Uhr. Es geht ins Freie zu einem Kasernenrundgang. Dies habe ich als sehr entspannend empfunden.

Schrauben sortieren und Symbole suchen

Man bekommt je 50 Schrauben, Beilagscheiben und Muttern unterschiedlicher Größe. Zu jeder Schraube muss nun die passende Beilagscheibe und die passende Mutter gefunden und zusammengeschraubt werden. Anschließend wird die Schraube auf einer Schablone abgestellt (genau in den vorgesehenen Kreis abstellen). Mit einem Zeichen signalisiert man, dass man fertig ist. Die Schablone wird kontrolliert und anschließend schraubt man die Schrauben auseinander und legt Schraube, Mutter und Beilagscheibe auf einer zweiten Schablone ab. Auf ein zweites Signal wird nochmals kontrolliert und die Zeit gestoppt.

Auf einen Kärtchen sind verschiedene Symbole abgebildet (Sterne, Quadrate, Kreise, Monde, …) Die Symbole sind zu zählen und in ein Formular einzutragen.

Diese beiden Übungen finden im Wechsel statt:

  • Probedurchgang Schrauben
  • Probedurchgang Symbole
  • erster Wertungsdurchgang Schrauben
  • erster Wertungsdurchgang Symbole zählen
  • zweiter Wertungsdurchgang Schrauben
  • zweiter Wertungsdurchgang Symbole zählen

Wiederholung Merkfähigkeit unter Schlafentzug

Es gibt wieder einen militärischen Text. Wieder Datum, Worte und Zahlen merken. Und wieder Symbole mit der richtigen Umrandung merken.

Nun geht es zum Punkertest (Zahlen suchen, Gesichter Unterschiede, Hauptbegriffe finden). Wir werden in den Keller gebracht. Der Raum ist mit Disconebel verraucht. Jeder wird zu einem Sessel geführt. Man erhält ein Board mit verschiedenen Aufgaben darauf. Diese sind wieder unter Zeitdruck zu lösen. Für jedes Blatt hat man eine Minute Zeit. 12 Blätter sind zu bearbeiten. Im ersten Blatt ist eine 4-stellige Zahl aus vielen anderen 4-stelligen Zahlen zu finden und zu markieren. Das nächste Arbeitsblatt enthält Gesichter. Je zwei Gesichter sind gleich, das dritte ist unterschiedlich. Die unterschiedlichen Gesichter sind zu markieren. Bei dem nächsten Arbeitsblatt ist zu einem Hauptbegriff der Unterbegriff zu finden. Es steht eine Reihe von Wörtern untereinander. Kommt ein Hauptbegriff vor und ist das nächste Wort unter dem Hauptbegriff der zugehörige Unterbegriff, so ist der Unterbegriff zu markieren.

z.B.:
Sessel
Tier
Katze
Haus

Der Unterbegriff Katze ist zu markieren. Weil Katze zum Hauptbegriff Tier gehört.

Diese drei Aufgaben finden im Wechsel statt. Nach e einer Minute wird zum nächsten Arbeitsblatt gewechselt. Solange bis alle 12 Arbeitsblätter abgearbeitet sind.

Es geht wieder aus dem Keller raus und wieder hoch in den Lehrsaal zur Abfrage der Merkfähigkeit. Verschiedene Fragen zum Text sind zu beantworten. Die Umrandungen der Symbole sind zu finden.

Abschließender NU-Test

Der letzte Test. Wieder ist jedes erste u nach einem n auszustreichen. Es ist nun 6:00 Uhr morgens. Das schlimmste ist überstanden. Sichtlich erleichtert falle ich ins Bett.

Nach ca. 3 Stunden Schlaf werde ich zum psychologischen Einzelgespräch geweckt. Eine durchaus freundliche Psychologin bespricht mit mir die psychologischen Testergebnisse. Mit Fragen wie: Wenn Sie den Test nicht bestanden haben, was machen Sie dann? Oder würden Sie den Test nochmals wiederholen?

Es wird ebenso nach der Selbsteinschätzung gefragt. Was ist Ihnen leicht gefallen? Wo hatten Sie Ihrer Meinung nach Probleme? Jetzt wird auch nochmal auf den Fragebogen zum Lebenslauf eingegangen. Beruflicher Werdegang, steht die Freundin/Frau hinter ihrer Berufsentscheidung? Usw.

Mittagessen


Testergebnisbekanntgabe und Einteilung

Der leitende Offizier der Testung bittet dann abschließend jeden einzelnen in sein Büro, wo das endgültige Testergebnis bekanntgegeben wird. Es geht dann in ein weiteres Büro, wo man die Wunscheinheit bekannt gibt. Auf Wunsch gibt es noch eine Trainingsberatung.

ca. 15:00 Entlassung




Kommentare

golani1985 - 17.08.2016, 23:49 Uhr

Verfassen Sie einen Kommentar
Hallo!
Ich hätte eine Frage zur Schwimmüberprüfung:
Gilt die Prüfung als nicht bestanden wenn man nach 10 Min aufgibt.
Oder wird als Ergebnis das Gesamtergebnis gewertet !
Vielen Dank

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.

anmelden    registrieren

Login / Registrieren


anmelden    registrieren

Online Testtrainings

Vorteile gegenüber CD und Buch

  1. Kein Blättern in Lösungsteilen
  2. Sofortige Ergebnisauswertung
  3. Vergleich mit anderen Usern
  4. Immer aktuelle Inhalte
Career4Young
hesseschrader.com

Career4Young & Testtrainings

Spezielle, preisgünstige Angebote für junge karrierebewußte Talente! Wir bereiten Sie systematisch auf Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Assessment Center und sonstige Prüfungen auf Ihrem Karriereweg vor. Zusätzlich bieten wir für alle eine Testtrainingsplattform zum üben von Einstellungstests an.

Wir über uns


Privatkunden


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Arbeitsrecht und Urlaub
Hesse/Schrader wünscht allen eine schöne Ferien- und Urlaubszeit